Zibelemärit

Kontakt

Altstadt, Waisenhaus- und Bundesplatz, 3011 Bern

Sagen Sie's weiter


1072900

Ihre Firma?

Der Zibelemärit (Berndeutsch für Standarddeutsch „Zwiebelmarkt“) ist ein Jahrmarkt mit Volksfestcharakter in Bern. Er findet jeweils am vierten Montag im November statt. Er erstreckt sich über die Haupt- und Nebengassen der oberen Altstadt sowie über den Waisenhaus- und Bundesplatz. Entstehung Die historischen Hintergründe des Zibelemärit sind nicht offiziell verbürgt; es existieren verschiedene Theorien dazu. Nach neueren Forschungen des Berner Volkskundlers Rudolf J. Ramseyer ist der Markt Mitte des 19. Jahrhunderts entstanden. Seit damals kamen Bäuerinnen aus dem Seeland und dem Kanton Freiburg um den Martinstag (11. November) mit Gemüse nach Bern; die Martinimesse dauerte damals noch zwei Wochen. Zwei andere Theorien setzen die Anfänge des Zibelemärits im 15. Jahrhundert an. Die eine führt den Markt auf den Stadtbrand von 1405 zurück; der Markt sei ein Dank an die Freiburger, welche nach der grossen Feuersbrunst grosse nachbarschaftliche Hilfe geleistet hätten. Die andere geht davon aus, dass die Freiburger das Marktrecht aufgrund der Waffenhilfe von 1474 bis 1477 bei den Burgunderkriegen erlangt hätten. Beide sind weder nachzuweisen noch sachlich nachvollziehbar. Nächster Zibelemärit: 24. November 2014 von 6.00 Uhr bis 18.00 Uhr Zur Bildquelle, Autor: Micha L. Rieser 2013

Bewertungen

 

 Jetzt bewerten
0 0 5 0